Gebäude der Bundesschuldenverwaltung 1953

Meilensteine: Die VfS ist jetzt Münze Deutschland

Seit der Gründung im Jahr 1967 kann die VfS – damals Verkaufsstelle für Sammlermünzen – auf zahlreiche Glanzlichter in ihrer Historie blicken. Eine Sammlung der großen Meilensteine finden Sie untenstehend.

Das Bundesministerium der Finanzen beauftragt die Bundesschuldenverwaltung eine Verkaufsstelle für Sammlermünzen zu gründen.

Geburt des Namens und der berühmten Abkürzung
(Verkaufsstelle für Sammlermünzen = VfS)

Der erste Münzausgabetag:
Die VfS beginnt mit dem Verkauf und dem Versand der Münzen anstelle der deutschen Münzprägestätten.

5-DM-Sammlermünzen waren zunächst die einzigen Produkte.

Die erste 10-DM-Münze kommt in Spiegelglanzausführung auf den Markt. Der Anlass sind die Olympischen Spiele in München.

Die VfS erhält ihr Logo.

Zur Einführung des Euro erschienen die ersten Goldmünzen: im Mai die 100-Euro-Goldmünze und im September die 200-Euro-Goldmünze.

Premiere für die erste 20-Euro-Goldmünze mit der Serie „Deutscher Wald“.

Das Logo wird überarbeitet.

Die erste 25-Euro-Sammlermünze aus Feinsilber erscheint anlässlich des 25. Jahrestags der deutschen Wiedervereinigung.

Weltneuheit:
Die neue 5-Euro-Sammlermünze „Planet Erde“ erscheint. Ein Polymerring aus hochwertigem, transluzentem Kunststoff ist die bahnbrechende Innovation in der Münzenwelt.

Erscheinungstag der ersten 20-Euro-Münze in Sterlingsilber. Sie löst die Ausgabe der bisherigen 10-Euro-Münzen ab.

Die erste 50-Euro-Goldmünze erscheint anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation. Das Motiv ist die "Lutherrose".

Die VfS feiert ihren 50. Geburtstag.

Die erste kolorierte Münze erscheint mit der 20-Euro-Sammlermünze 2019:
"100 Jahre Weimarer Reichsverfassung"

Die VfS wird Münze Deutschland.